Was tun bei trockener Haut an den Füßen?


Ihre Füße sind täglich vielen Belastungen ausgesetzt?! Dann leiden Sie vermutlich unter trockene Haut. Dies ist ein weitverbreitetes Problem - besonders an den Füßen. Denn dort ist die Haut anfälliger, da sie weniger Talgdrüsen besitzt, als an anderen Bereichen des Körpers. Die trockene Haut lässt sich aber zum Glück einfach behandeln. Oft hilft es schon, die Haut täglich einzucremen. Die Füße fühlen sich schnell weicher und geschmeidiger an.

Warum ist Feuchtigkeit so wichtig für die Haut?
Bei trockener Haut ist es sehr wichtig, dass der Haut genügend Feuchtigkeit zugeführt wird. Geben Sie Ihrer Haut eine reichhaltige Fußcreme, die die Regulierung des natürlichen Wasserhaushalts in der äußeren Hautschicht unterstützt. Eine solche Creme fungiert als zusätzliche Barriere, zum Schutz der Haut vor negativen, äußeren Einflüssen. Nährstoffreiche Inhaltsstoffe wie Vitamin A und E, wie sie in Scholls Velvet Smooth Feuchtigkeitspflege zu finden sind, unterstützen die Haut der Füße beim Heilungsprozess. Wir empfehlen eine Feuchtigkeitscreme regelmäßig nach einem Fußpeeling oder nach dem Duschen aufzutragen, damit die Haut wieder mit Feuchtigkeit versorgt wird und sich so länger weich anfühlt. Gerade bei trockener Haut ist es sinnvoll, die Feuchtigkeitscreme über Nacht einwirken zu lassen.


Peeling für trockene Haut!
Was Ihnen als trockene Haut erscheint, sind abgestorbene Hautzellen an der Hautoberfläche. Eine Feuchtigkeitscreme kann noch besser wirken, wenn die abgestorbenen Hautzellen vor dem Eincremen entfernt wurden. Mit dem Scholl Velvet Smooth Express Pedi können Sie das Spa Gefühl, wie bei einer professionellen Pediküre, zu sich nach Hause holen. Das Gerät entfernt überschüssige Haut zuverlässig und das ohne Verletzungsrisiko. Das Ergebnis wird besonders gut, wenn Sie direkt nach der Hornhautentfernung eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme in die Füße einmassieren.


Fußpflege in den Wintermonaten
Im Winter kann es verlockend sein die Fußpflege zu vernachlässigen, da die Füße meistens in dicken Socken und festen Schuhe stecken. Wenn Sie jedoch die trockene Haut an den Füßen während der kalten Jahreszeit ignorieren, ist es wahrscheinlich, dass Sie im Sommer mit der Pflege wieder bei null beginnen müssen. Wenn Sie sich deshalb auch in den Wintermonaten liebevoll um Ihre Füße kümmern, kann der nächste Strandurlaub getrost kommen.


Was ist bei Hornhautentfernung zu beachten?
Bei einem Peeling sollten Sie darauf achten, nicht zu viel Hornhaut zu entfernen. Jede Kerbe oder raue Hautstelle braucht eine gewisse Zeit zum heilen, und könnte im schlimmsten Fall sogar zu einer Infektion führen. Der Express Pedi entfernt sanft die Haut und sollte für optimale Ergebnisse einmal wöchentlich angewendet werden, anstatt zu viel Haut bei einer Anwendung abzutragen.


Die Haut an den Füßen braucht Feuchtigkeit, jedoch kein feuchtes Klima
Diese Information erscheint auf den ersten Blick vielleicht seltsam, doch gerade bei trockener Haut wird empfohlen diese möglichst trocken zu halten, um deren Gesundheit zu gewährleisten. Es ist wichtig, die Haut mit Feuchtigkeitscreme einzureiben. Nasse Socken und Schuhe zu tragen oder die Haut an den Füßen nicht richtig abzutrocknen, wirkt sich jedoch immer negativ auf die Gesundheit Ihrer Füße aus. Es lohnt sich also nicht, sich weiter über trockene Haut an den Füßen zu ärgern. Eine regelmäßige Pflegeroutine, die eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme und unseren Tipps beinhaltet, sorgt für gesunde und gepflegt aussehende Füße.